Wer sind SIE wirklich?

Für das Recruiting-Team ist es nicht immer leicht hinter die Fassade eines Bewerbers zu schauen. In den ersten Gesprächen wird versucht die Stärken und Kenntnisse herauszuarbeiten, um diese im Anschluss mit der ausgeschriebenen Stelle abzugleichen.

Aber was sind wirklich die Stärken des Bewerbers?

Klar verfügen die Recruiter über Fachwissen in den jeweiligen Bereichen, allerdings weniger als die Fachbereiche in Unternehmen.
Und darin liegt das Problem. Wer kann vor dem Senden des Profils an das Unternehmen prüfen, ob es wirklich ein perfect Match ist und die Angaben des Bewerbers stimmen?
Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Bewerber im Vorstellungsgespräch sitzt und sich vorab schlichtweg besser dargestellt hat, als er in Wirklichkeit ist – und das ist eine unangenehme Situation für den Bewerber als auch für den Recruiter.

Die Wissenschaftler David Dunning und Justin Kruger formulierten für dieses Verhalten einen vierstufigen Effekt, den sogenannten Dunning Kruger Effekt:

1.Inkompetente Menschen überschätzen ihr eigenes Können,
2.erkennen dabei aber nicht das Ausmaß ihrer Inkompetenz
3.weshalb sie ihre Kompetenz nicht steigern und
4.die überlegenen Fähigkeiten von anderen unterschätzen.

Natürlich erhofft sich der Bewerber mit seiner Selbstüberschätzung bessere Chancen auf ein Vorstellungsgespräch. Ganz nach dem Motto:

„Erst einmal reinkommen, den Rest bekomme ich schon irgendwie hin“.

Aber wem ist damit geholfen? Spätestens im Vorstellungsgespräch vor Ort, muss er dem Fachbereich seine Kenntnisse beweisen und wird höchstwahrscheinlich sang und klanglos untergehen. Damit das Recruiting-Team eine Absicherung hat und dem Bewerber vertrauen kann, können vorab kleine Tests mit den Bewerben durchgeführt werden. Diese werden mithilfe von Experten aus den Fachbereichen erstellt und vor der Präsentation beim Kunden durchgeführt. Somit kann sich der Recruiter eine kleine Übersicht verschaffen, was der Bewerber wirklich kann und was nicht. Es ist zwar keine komplette Absicherung, aber ein Schritt in die richtige Richtung.