Frauen in der IT

Dass die IT Branche immer noch sehr stark von Männern dominiert wird, liegt auf der Hand. Dennoch entscheiden sich immer mehr Frauen für einen Job in der IT.
Auch die Arbeitgeber sollen Frauen durch spezielle Programme auf den IT-Karriereweg vorbereiten, um die Branche attraktiver zu machen.
Eins steht aber schon mal fest, wir benötigen mehr Frauen in technischen Berufen.

Was viele nicht wissen, dass die ersten Programmierer weiblich waren. In den 80er Jahren war das Programmieren noch ein typischer Frauen-Job.
Grace Hopper war eine Pionierin der Informatik. Sie arbeitete mit dem ersten vollelektronischen Rechner der Welt, dem Mark I und entwickelte das Computerprogramm Compiler und die Bezeichnung "Bug".
Auch Sherly Sandberg, COO von Facebook Inc. und Marissa Mayer, ehemalige CEO von Yahoo sind zwei bekannte Frauen, die es geschafft haben, sich in der IT-Branche durchzusetzen und ein Vorbild für andere Frauen zu sein.
In der männerdominierten Branche bringen Frauen wichtige Eigenschaften mit, die einigen Männern ausbleibt. Zum einen Empathie und zum anderen Analyse- und Kommunikationsfähigkeit. Vor allem sind diese Soft Skills in einem komplexen Umfeld wie der IT extrem wichtig.

Bezogen auf die IT Branche sind in Deutschland durchschnittlich nur 15% der angestellten Fachkräfte Frauen. Doch die Ziele sind hochgesteckt: Bis 2020 soll jede vierte Stelle in Deutschland mit einer Frau besetzt sein.
In erster Linie hat es ökonomische Gründe, dass plötzlich so viel um Frauen geworben wird. Auf dem Markt gibt es zu wenig Männer, um die freien IT Stellen zu besetzten. Aufgrund des Fachkräftemangels versuchen Unternehmen, Verbände und Politiker seit Jahren, Frauen für die MINT-Fächer zu begeistern, da sie großes Potenzial in den weiblichen Fachkräften sehen. Doch millionenschwere Kampagnen wie "Komm nach MINT" bringen leider noch nicht den erhofften Erfolg, wie Anfangs vermutet.

Um junge Frauen für die IT Welt zu begeistern ist Networking, weibliche Vorbilder und Einblicke in die Praxis die wichtigsten Faktoren.
Es gibt die weiblichen Nerds, Geeks und Gamerinnen und sie können zeigen, dass IT nicht nur aus Zahlenkolonnen besteht, sondern auch Spaß macht.
Immer mehr Frauen schließen sich zusammen, tauschen sich aus und veranstalten Workshops sowie Wettbewerbe, um Frauen auf die technischen Berufe aufmerksam zu machen und ihr Interesse zu gewinnen.

Also auf geht's liebe Frauen - erobert die IT Welt!